Graupeneintopf
Startseite
Rezepte
meine Geräte
Tips
Bilder
Kontakt
erstellt von G. Schirmer am 20.8.2016

letzte Aktualisierung
am: 30.8.2019

Rezept-Nr.: 045

letzte Zubereitung: 13.4.2019

 

 

<<< zurück

weiter >>>

Portionen:

8 (ca 4 Lieter)

Zubereitungszeit:

1,5 h (0,5 h Vorbereitung + 1 h garen)

Gerät:

DutchOven DO4 oder Gußtopf auf Gas

meine Bewertung:

einfach und lecker                                                                     perfekt

Quelle:

CHEFKOCH.DE (stormysky)

045-403

Graupeneintopf mit Kasseler

Zutaten:
250 g Perlgraupen, mittel
1,5 l Wasser
400 g Kasseler
2 Zwiebeln
4 Kartoffeln
1 Suppengrün (Sellerie, 2 Möhren, Petersilie)
2 Kohlrabi
2 EL Öl
1,5 l Wasser
Maggi & Salz & Pfeffer
bei Bedarf 0,25-0,5 l Gemüsebrühe

Zubereitung:
- Perlgraupen  in einem Topf mit etwa 1,5 l Wasser geben, etwas salzen, 30 min weichen lassen
- alle Zutaten klein schneiden (ca 1x1 cm) und vorbereiten
- in einem großen Topf etwas Öl erhitzen, Zwiebel und Kasseler anschwenken
- Kartoffeln, Möhren, Kohlrabi und Sellerie dazu geben
- 1,5 l Wasser auffüllen, 2 TL Salz, etwas Maggi und Pfeffer dazugeben
- die Perlgraupen zum Kochen bringen, gelegentlich umrühren, 20 min köcheln lassen
- das Gemüse zeitgleich 20 min köcheln lassen, mit Salz und Pfeffer abschmecken
- die Graupen in ein Sieb abgießen und mit kaltem Wasser abspülen
- die Graupen zu dem Gemüse geben
- ca 20-30 min köcheln lassen, abschmecken, nachwürzen
- Petersilie klein schneiden und dazugeben

045-1

das brauchen wir ...

045-2

der DO4 war zu klein, ich mußte alles umfüllen ...

045-3

fertig ...

045-5

es ist angerichtet ...

Anmerkung:

ein sehr guter Geschmack, leicht sämig

Verbesserungen:

 

ähnliche Rezepte:

 

zur Inspiration:

 

 

 

Quick-Links:

diese Seite drucken
alle Rezepte
Startseite
du hast eine Frage
 

www.wer-grillt.de

www.gratis-besucherzaehler.de

Diese Seite verwendet keine Cookies, keine Werbung und speichert keine Daten, sie wurde für PC-Browser designed und wird auf einem SmartPhon nicht optimal dargestellt, ich arbeite d’ran.