Grüne Klöse
Startseite
Rezepte
meine Geräte
Tips
Bilder
Kontakt
erstellt von G. Schirmer am 20.8.2016

letzte Aktualisierung
am: 25
.12.2019

Rezept-Nr.: 076-1

letzte Zubereitung: 25.12.2019

 

 

<<< zurück

weiter >>>

Portionen:

10 (15 Klöse)

Zubereitungszeit:

2 h (1 h 40 min Vorbereitung + 20 min garen)

Gerät:

Kochtopf

meine Bewertung:

einfach und sowas von lecker                                                       perfekt

Quelle:

Rezept von meiner Oma, Tradition aus dem Vogtland

601-4

Grüne Klöse, wie von Oma

Zutaten:
Kartoffeln, mehlig kochend
   1,6 kg sind ca 11 Stück ergibt 5 Klöse
   3,2 kg sind ca 22 Stück ergibt 10 Klöse
   4,8 kg sind ca 33 Stück ergibt 15 Klöse
Salz

Zubereitung:
- am Vortag 1/3 der Kartoffeln als Pellkartoffeln kochen
- alles schälen
- rohe Kartoffeln raspeln (Scheibe G, Drehzahl 8), in kleine Schüssel geben
- gekochte Kartoffeln raspeln (Scheibe A, Drehzahl 1), in eine große Schüssel geben
- Töpfe mit Wasser ansetzen, je einen TL Salz rein
- rohe Kartoffeln mit einem Pressbeutel in eine kleine hohe Schüssel auspressen
- die ausgepressten Kartoffeln zu den gekochten dazugeben
- das Kartoffelwasser abgiessen, die Stärke zurückbehalten und mit in die große Schüssel geben
- einen geh. Teelöffel Salz dazu geben
- jetzt kommt der schwierige und entscheidende Moment: mit etwas kochendem Wasser den Teig
   vorsichtig zu einer homogenen weichen Masse kneten, keinen Brei entstehen lassen, schlotzig ist
   schon zu flüssig, ähnlich Ferig-Klosteig aus Kühlung, im Zweifel kein Wasser zugeben und den Teig
   fester lassen (Im Notfall hilft nur noch: etwas Buttermilch zugeben und in der Pfanne ausbraten)
- Klöse formen, nicht zu groß machen
- Hände immer wieder mit kaltem Wasser abspülen
- Klöse in kochendes Wasser geben und kurz aufkochen lassen
- ca 20 min auf kleiner Flamme ziehen lassen

601-1

das brauchen wir ...

601-2

gekochte Kartoffeln geraspelt und rohe Kartoffeln geraspelt ...

601-3

die ausgepressten rohen Kartoffeln kommen zu den gekochten Kartoffeln ...

601-5

der Teig darf nicht zu dünn sein, eher etwas fester ...

601-6

die Klöse müssen nun ziehen ...

Anmerkung:

die Form, die Farbe und der Geschmack erinnert mich immer an Weihnachten bei meiner Oma

Verbesserungen:

 

ähnliche Rezepte:

siehe Deckseite

zur Inspiration:

siehe Deckseite

 

 

Quick-Links:

Dieses Rezept ist auch
veröffentlicht bei:

diese Seite drucken
alle Rezepte
Startseite
du hast eine Frage
 

www.wer-grillt.de

www.gratis-besucherzaehler.de
ck-logo-de

Diese Seite verwendet keine Cookies, keine Werbung und speichert keine Daten,
sie wurde für PC-Browser designet und wird auf einem SmartPhon etwas abweichend dargestellt.