Schweinebauch-1
Startseite
Rezepte
meine Geräte
Tips
Bilder
Kontakt
erstellt von G. Schirmer am 20.8.2016

letzte Aktualisierung
am: 13
.6.2021

Rezept-Nr.: 046-1

letzte Zubereitung: 13.5.2017

drucken

<<< zurück

weiter >>>

Portionen:

4

Zubereitungszeit:

3 h (0,5 h Vorbereitung + 2 h garen + 0,5 h ziehen)

Gerät:

Feuerschale1, DutchOven DO4

meine Bewertung:

einfach und lecker                                                                             gut

Quelle:

Buch “BARBECUE”

046-1-5

Schweinebauch mit Apfel-Senf-Ketchup, Sauerkraut und Kartoffeln

Zutaten:
1 kleines Bund frischer Thymian
1 Fenchel, in Scheiben geschnitten
2 Zwiebeln, in halbe Scheiben geschnitten
1,5 kg Schweinebauch
575 ml herber Apfelwein
300 ml Hühnerbrühe
150 ml Apfelessig
50 g Honig
1 TL Salz
1/2 TL Pfeffer

Apfel-Senf-Ketchup:
Saft von 2 Zitronen
50 g Zucker
3 Äpfel, geschält, entkernt und gehackt
2 EL milder Senf

Zubereitung:
- die Knochen aus dem Schweinebauch auslösen und in den Dopf legen (als Hitzeschutz)
- Thymianblättchen, Fenchel und Zwiebeln dazulegen, den Schweinebauch draufsetzen
- Apfelwein, Brühe, Essig und Honig in einer Schüssel verrühren und über das Fleisch gießen
- Salz und Pfeffer auf die Schwarte streuen
- den Dopf auf die Kohlen stellen (8 unten, 20 oben)
- für den Ketchup alle Zutaten verrühren, erhitzen, kurz aufkochen lassen, pürieren, abkühlen lassen
- nach einer Garzeit von 2 h das Fleisch heraus nehmen
- die Sauce durch ein Sieb passieren und mit dem Fleisch noch 30 min ohne Deckel köcheln lassen
- den Schweinebauch in Scheiben schneiden und mit Sauce und Ketchup servieren

garen:
- im DutchOven 2 h, Kohlen zu Beginn: 8 unten, 20 oben
- nach einer Stunde Kohlen nachlegen, 6 unten, 16 oben
- danach 30 min ohne Deckel

046-1-1

das brauchen wir ...

046-1-2

die Knochen kommen unten rein als Hitzeschutz, und sind später für den Koch zum Abknabbern, die sind ganz lecker :)

046-1-3

alles ist drinn, nun geht’s auf die Kohlen ...

046-1-4

da wird sogar ‘ne Bratwust nebenbei gut  :)

046-1-6

es ist angerichtet ...

Anmerkung:

das Fleisch war durch und saftig, Ketchup und Sauce war interessant im Geschmack. Die Schwarte war knusprig und weich zugleich.

Verbesserungen:

das Einschneiden der Schwarte ist nicht erforderlich, vom Ketchup nur die Hälfte machen

ähnliche Rezepte:

siehe Deckseite

zur Inspiration:

siehe Deckseite

 

 

Quick-Links:

diese Seite drucken
alle Rezepte
Startseite
du hast eine Frage
ein Link funktioniert nicht
 

www.wer-grillt.de

www.gratis-besucherzaehler.de

Diese Seite verwendet keine Cookies, keine Werbung und speichert keine Daten,
sie wurde für PC-Browser designet und wird auf einem SmartPhon etwas abweichend dargestellt.